Die Erforschung des Wortschatzes der deutschen Sprachinseln in Russland von Viktor Maksimovič Schirmunski und seinen Mitarbeitern*

УДК: 
УДК 81 ББК 81.00
Анотация: 

In den dialektologischen Studien von Viktor Schirmunski spielt die Erforschung des Wortschatzes eine bedeutende Rolle. Davon zeugen sowohl seine Schriften, als auch  Dokumente, die in seinem persönlichen Archiv  aufbewahrt werden. Schirmunski und seine Mitarbeiter beschäftigten sich in den 20er Jahren des XX. Jahrhunderts mit der Sammlung des mundartlichen Materials, darunter auch Lexik, in den deutschen Kolonien im Schwarzmeergebiet, im Leningrader und Nowgoroder Gebiet. Dabei wurden theoretische Probleme gestellt: 1) die Erforschung der Lexik in Verbindung mit der traditionellen Kultur; 2) die Erforschung der Entlehnungen aus dem Russischen und dem Ukrainischen, sowohl ihre Gründe; 3) Besonderheiten der phonologischen Struktur der Entlehnungen als Widerspiegelung der Sprachkontakte.

 

*Diese Studie wurde durchgeführt mit finanzieller Unterstützung des Russischen Fondes für die wissenschaftlichen Untersuchngen („Germanistische Archive in St. Petersburg. Wisenschaftliche Bearbeitung des Nachlasses von V.Schirmunski in der St. Petersburger Filiale des Archivs der Russischen Akademie der Wissenschaften“), Projekt № 13-04-00369.

Ключевые слова: 
deutsche Mundarten; Inselmundarten; Lexik; Russlanddeutsche; Germanistik in Russland
Скачать: 
Порядок: 
4